Liebes Team von engagierten Kämpfern für die "einzigartige Geburtshilfe Riggisberg"

"Pro Geburtshilfe Riggisberg", das Personal des Spital und ganz besonders das Geburtshilfe-Team mit Pflegeassistentinnen, Hebammen und Ärzten bedanken sich bei Ihnen für die Teilnahme und die gelebte Solidarität an der Kundgebung auf dem Bundesplatz in Bern, am 4, Mai 2013. Mehr als 1500 Personen haben mit diesem Zeichen des Widerstands gezeigt, dass der Kampf um die "einzigartige Geburtshilfe Riggisberg" weiter geht und weiter wächst! Mit der Verabschiedung der Petition an die Adressen des Verwaltungsrates der Spitalnetz Bern AG und des Regierungsrats des Kantons Bern habe wir unser Forderungen präzisiert und stützen damit den politisch wichtigen Prozess des überparteilichen Komitees "Never give up".

 

Unser Dank gilt auch den Referenten - und Rainer Zur Linde als Sprecher - an der Kundgebung:

Heinrich Gartentor, Künstler, Autor und erster Kulturminister der Schweiz

Dr. Ralph Kästner, Geburtshilflicher Leiter des Perinatal Zentrums der
Ludwig-Maximilian-Universität München-Innenstadt

Rita Messmer, Baby-Therapeutin, Cranio-Sacral-Therapeutin, Autorin, Mutter von 3 erwachsenen Kinden

Miriam Senn, Vorstandmitglied der Sektion Bern des Hebammenverbandes

Markus Stadler, Lehrbeauftragter an der Berner Hebammenschule BFH

Ihre Reden findet Ihr - soweit sie in elektronischer Form bereits vorliegen - als Download-Links in Form von PDFs am Ende dieser Seite. Die Rede von Heinrich Gartentor kann zudem auf Youtube nach-gehört und nach-gesehen werden.

Einen besonderen Dank gilt der Gemeindepräsidentin von Riggisberg und Präsidentin des Vereins A+ für die Erhaltung der akutmedizinischen Versorgung in der Region Gantrisch, Frau Christine Bär-Zehnder, für Ihre Grussadresse an der Kundgebung. Ihre jahrelange Erfahrung im Kampf für das Spital Riggisberg bringt sie auch im überparteilichen Komitee an vorderster Front ein.

 

Widerstand zeigt Wirkung in der Schweiz

Der Erfolg unser aller Bemühungen darf sich sehen lassen: Der von den Hebammen angeführte Kampf gegen den fragwürdigen Schliessungsentscheid hat dazu geführt, dass heute nicht nur in der Region Gantrisch und im Kanton Bern, sondern in vielen Regionen der ganzen Schweiz über das "Modell Riggisberg" in der Geburtshilfe gesprochen wird. Das Bewusstsein ist gestärkt, dass die Schwangerschaft keine Krankheit ist und in den weitaus meisten Fällen eine Schwangere keine Patientin ist.

Vielen herzlichen Dank für die bisher geleistete grosse und engagierte Unterstützung - die "Geburtshilfe Riggisberg" und das Spital Riggisberg brauchen euch weiter!

Rede Dr. Ralph Kästner / Rede Miriam Senn / Rede Markus Stadler

Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button