Zur Einladung: Tage des Abschieds

Liebes "Geburtshilfe Riggisberg"-Team,
liebes Spital-Personal, liebe Mitglieder,
liebe Unterstützer, Sympathisanten und Freunde

"Wir sind masslos traurig, wahnsinnig enttäuscht und extrem sauer", mit diesen Worten will der Vorstand von "Pro Geburtshilfe Riggisberg" versuchen, die Stimmung von Euch allen und seine eigene zusammen zu fassen. Wir sind uns bewusst, dass kein Wort und kein Satz die Gefühle der 22 Hebammen und Pflegeassistentinnen und der einen Ärztin beschreiben kann, die heute die Kündigung erhalten haben. Ebenso wenig vergessen wir den Chefarzt Geburtshilfe/Gynäkologie, die 5 Beleghebammen, die zwei Belegärzte und zwei weitere Ärzte. Das ganze Gebursthilfe-Team darf ab 1. August 2013 nicht mehr das tun, was es seit Jahren hoch professionell, besonders einfühlsam und mit viel Herzblut kann: Frauen unter Wahrung der Wahlfreiheit, auf welche Art und in welchem Umfeld sie ihre Kinder zur Welt bringen wollen, bei der Geburt zu begleiten und zu unterstützen.

Gebärende aus dem ganzen Kanton Bern und weit darüber hinaus bescherten Riggisberg im Jahr 2012 einen Geburten-Zuwachs von 20%, weil das Ärzte-Hebammen-Team auch komplexe Geburtssituationen beherrscht. Es ermöglichte den Frauen den Versuch einer vaginalen Geburt auch bei Beckenendlagen, nach vorhergehendem Kaiserschnitt oder bei Zwillingsschwangerschaften. Zudem wurden in der von einer Hebamme geführten Abteilung auch die von Hebammen geleiteten Geburten angeboten. Weder diese Erfolge noch die am 26.  Juni 2013 lancierte "Spital-Standort-Initiative" des Komitees "Riggisberg ist überall - Sicherung der Spitalstandorte" hielt den gemeinsamen Verwaltungsrat von Spitalnetz Bern AG und Inselspital davon ab, die einzigartige "Geburtshilfe Riggisberg" zu zerstören.

Alle Namen der Verwaltungsräte

Seit Monaten wir immer über die Taten des Verwaltungsrat berichtet - meistens ist nur der Präsident namentlich erwähnt worden. Heute wollen wir das Gremium hier präsentieren. Wir setzen dazu Links auf öffentlich zugängliche Daten. Der gesamte Verwaltungsrat wurde durch den Regierungsrat des Kantons Bern gewählt.

Verwaltungsratspräsident: Joseph Rohrer, Meggen

Vizepräsident: Daniel Hoffet, Kappelen

Vizepräsident: Peter Rychiger, Steffisburg

Mitglieder: Frida Alder, Gerzensee; Peter Bieri, Oberdiessbach; Michèle Etienne, Dr. rer. pol, Schüpfen; Brigitta Fahrländer-Schneeberger, Dr. med. , Bern; Heinz Hänni, Dr. rer. pol., Bern; Margret Kiener Nellen, Bolligen; Peter Siegenthaler, Bremgarten; Martin Täuber, Prof. Dr. med., Bern.

"Danke für Euren riesigen Einsatz - ihr habt alles mögliche getan!"

Heute ist auch der Moment dem ganzen Geburtshilfe-Team für seinen Mut, seinen Widerstand und sein Engagement zu danken. "Danke für Euren riesigen Einsatz - ihr habt alles mögliche getan", rufen wir ihnen deshalb zu. Verloren haben sie nur auf den 1. Blick: Ihr langer Kampf ermöglichte es am 26. Juni 2013 einem Initiativkomitee, den Widerstand zu übernehmen und die kantonale „Spital-Standort-Initiative“ zu starten. Das Begehren des Initiativkomitee „Riggisberg ist überall – Sicherung der Spitalstandorte“ will dafür sorgen, dass alle Regionalspitäler im Kanton Bern mit ihrem heutigen medizinischen Angebot für mindestens acht Jahre erhalten werden. In der Übergangsbestimmung ist explizit festgehalten, dass die Geburtsabteilung am Spital Riggisberg betrieben werden oder aber - so scheint es der Verwaltungsrat zu wollen - wieder eröffnet werden muss.

"Chapeau, liebe Verena!"

Die Gedanken von uns allen – organisiert auf Facebook, im Verein „Pro Geburtshilfe Riggisberg“, der Elterngruppe „Schrei von Riggisberg“, anderen Privatinitiativen sowie vielen Einzelpersonen und Familien – gelten heute ganz besonders Verena Piguet, der Leitenden Hebamme der einzigartigen "Geburtshilfe Riggisberg". Sie hatte die Hintergründe des Schliessungsentscheides des gemeinsamen Verwaltungsrates von Spitalnetz Bern und Inselspital vom 26. März 2013 gleichentags public gemacht und eine Welle der Solidarität im Kanton Bern und darüber hinaus ausgelöst. "Chapeau, liebe Verena!"


Links auf die Medienmitteilungen des traurigen Tages von

Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button